Zur optimalen Darstellung verwenden Sie die Seite bitte im Hochformat
und legen sie als App auf Ihrem Homescreen ab.

BAG Selbsthilfe Jahresspiegel 2020:

Legen Sie sich unsere Seite am besten als App auf Ihrem Homescreen ab, dann sind wir mit einem Klick erreichbar. Wie das geht?

Unter iOS:

  • Rufen Sie im Safari unsere Seite auf.
  • Tippen Sie anschließend auf das Teilen-Icon.
  • Wählen Sie „Zum Homebildschirm“.
  • Tippen Sie abschließend auf „Hinzufügen“.

Unter Android:

  • Öffnen Sie eine gewünschte Seite im Chrome-Browser.
  • Tippen Sie auf die drei kleinen Punkte, um das Menü zu öffnen.
  • Wählen Sie „Zum Startbildschirm hinzufügen“ aus.
  • Beim erstmaligen Öffnen auf dem Home Bildschirm erhalten Sie eine erneute Cookie Abfrage.

Baden-Württemberg

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen (LAG SELBSTHILFE) Baden-Württemberg e.V. ist ein 1987 gegründeter Zusammenschluss überregional oder landesweit tätiger Selbsthilfevereinigungen behinderter und chronisch kranker Menschen und deren Angehörigen. Die LAG SELBSTHILFE vertritt die Interessen aller Indikationsbereiche und bündelt deren Anliegen. Derzeit gehören ihr 60 Verbände mit mehr als 100.000 Einzelpersonen an.

Interessenvertretung / politische Aktivitäten

Handlungsleitend sind insbesondere die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und des Bundesteilhabegesetzes in Baden-Württemberg. Die Verbesserung der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten in allen Lebensbereichen bleibt unser Ziel.

Die LAG SELBSTHILFE bündelt die Interessen von Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten und deren Angehöriger in zahlreichen sozial- und gesundheitspolitischen Gremien und Arbeitskreisen, gibt Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben ab, beteiligt sich an Fachgesprächen bei denen die indikationsübergreifenden Anliegen und Positionen der Mitglieder gegenüber der Politik und wesentlichen Akteuren im Gesundheitswesen eingebracht werden.  

Nachfolgend werden beispielhaft einige der Gremien dargestellt, in denen wir aktiv sind.

Zum Beispiel im

  • Landes-Behindertenbeirat Baden-Württemberg
  • Teilhabe-Beirat Baden-Württemberg beim Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS)
  • Beratenden Ausschuss für behinderte Menschen nach §186 SGB IX (KVJS).
  • Fachbeirat für Ambulant unterstütze Wohnformen (FaWo).
  • Landesgesundheitskonferenz nach §4 LGG
  • Landesausschuss für Gesundheitsförderung und Prävention nach §8 LGG
  • Landeskrankenhausausschuss nach §9 LGG
  • Sektorenübergreifenden Landesausschuss nach §6 Landesgesundheitsgesetz (sowie §140f SGB V)
  • Koordinierungsausschuss der Patientenbeteiligung Baden-Württemberg
  • Landespflegeausschuss nach §92 SGB XI
  • Arbeitsgemeinschaft Patienteninteressen
  • MDK Beirat nach §279 (4a) SGB V - (künftig im Verwaltungsrat des MDK)
  • Arbeitskreis zur Umsetzung des Landes-Rahmenvertrages, usw.

Länderübergreifend sind wir mit den Landesarbeitsgemeinschaften/Landesvereinigungen der Selbsthilfe der anderen Bundesländer - sowie auf Bundesebene mit der BAG SELBSTHILFE - gut vernetzt und pflegen den regelmäßigen Austausch.

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Seit 2018 engagiert sich die LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg zusätzlich als Träger von sieben EUTB-Stellen in Baden-Württemberg.

Insbesondere in ländlichen Räumen, wo Ratsuchende sonst keine unabhängige Beratungsmöglichkeit vorfinden, betreiben wir unsere EUTB-Stellen.

Arbeitskreise

Der Arbeitskreis Inklusion befasst sich mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in allen gesellschaftlichen Bereichen. Er sammelt und bearbeitet Anliegen zur Verbesserung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Bildung, Ausbildung und Arbeitswelt aber auch im Gesundheitswesen und in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Hauptanliegen sind derzeit,

  • ein Gesundheitswesen für ALLE,
  • umfassende Barrierefreiheit (auch in den Bereichen Kommunikation, Information und Medien
  • die Entwicklung neuer Wohnformen.

Im Arbeitskreis „Berufliche Inklusion“ bei der IHK profitiert ein Netzwerk von Unternehmen, Schulen, Berufsbildungs- und Berufsförderungswerken, der Agentur für Arbeit und vielen weiteren Experten aus sozialen und sonderpädagogischen Einrichtungen von- und miteinander. Im Mittelpunkt stehen gute Beispiele und gelungene Ansätze, kritische Fragestellungen der inklusiven Ausbildung und Beschäftigung, die unmittelbar den Weg in die Praxis bzw. in lösungsorientierte Maßnahmen finden.

Ziel: zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen in den Betrieben schaffen. Ähnlich gute Kontakte pflegen wir auch zur Handwerkskammer Stuttgart.

Veranstaltungen und Projekte

Beim letzten Aktionstag „Miteinander in der Vielfalt“ auf der Bundes-Gartenschau in Heilbronn (2019), präsentierten Mitgliedsorganisationen ihre vielfältige Selbsthilfearbeit an Infoständen. Es gab „Experten-Interviews“ mit Menschen mit Behinderung und natürlich durften auch Spiel, Spaß und Unterhaltung nicht zu kurz kommen.

Seit mehr als 15 Jahren organisiert und initiiert die LAG SELBSTHILFE einen „Gemeinschaftsstand der Selbsthilfe“ auf der alle 2 Jahre stattfindenden Messe REHAB in Karlsruhe.

Mehr zu den einzelnen Themen und andere aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Website www.lag-selbsthilfe-bw.de.